gls210p-1
   
   

Mit der Lizenz zur Radikalkritik !

Übersicht und Trainingsplan
   
   
Geboten wird eine umfangreiche Materialsammlung, aber auch der eine oder andere Leitfaden in Bezug auf die emanzipatorisch-kritische Ausrichtung der ganzen Veranstaltung.

Es gibt mehrere Anlaufstellen mit unterschiedlichen geistigen Voraussetzungen, so daß sich auch eher unbedarfte Zeitgenossen nach und nach mit dem Thema "Es ist nicht alles Gold was glänzt" vertraut machen können.

p-1  E D I T O R I A L

p3  Philosophische Vorkost allgemein gibt es hier.

ra2 Das Thema "Wert" in Logik, Politik, Wirtschaft, Geschichte, Religion, Ästhetik

cr-4   Philosophische Vorgänger. Viele bekannte Namen.

ra1  Schlüsselfragen: Nominalismus, Kausalität, Gegenstand, Identität

p2  Eine kategorische Stoffsammlung unter Π2.

cr-2  Einführendes zur Wissenschaftstheorie hier.

tb-1  KANT und der Neukantianismus.

tb-2   der WIENER KREIS und andere Positivisten

tb-3  die Allgemeine Semantik und andere Bedeutungsfragen

p-4  Die psychologische Warte

cr-3  Meister Fritz, der Mauthner.

cr-14  Kritische Auseinandersetzung in Kommentarform hier.

ra-3 Kultur und Gesellschaft: Soziologie, Erziehung, Technik, Zweckdenken.

ra-4  Eher Unterhaltsames in Jllustriertenmanier und doch erbaulich hier.

Die Artikel haben alle mehr oder weniger und von verschiedenen Ansatzpunkten aus den Imperialismus bzw. Totalitarismus [Absolutismus] des identitätslogischen Denkens zum Thema. In diesem Sinne versteht sich  gleichsatz.de  als Unternehmung, die darin besteht, die prinzipielle geistige Gewalt und das Machtinteresse da aufzuzeigen, wo von objektiver Sachlichkeit oder Realität, von bloßer Logik oder neutraler Wissenschaft die Rede ist. Daß damit gegen eine Wand an Vorurteilen angekämpft wird, ist klar, aber, um es mit Robert von Mohl zu sagen: "Man ist ihnen nur den Anstoß zum Nachdenken schuldig". Wer auf seine unabhängige Urteilskraft keinen Wert legt, ist hier ohnehin fehl am Platz.

Erfrischt euch also an diesen Quellen so daß die fruchtbare Anregung mit euch sein kann!

Werner G. Petschko